Termine | Lieder | Downloads | Impressum

17.

März.

Jost aus Soest schreibt über Firlitanz:

Tanzvorstellung: Schiarazula Marazula ("Firlefanz")

Montag, 17. März 2014, um 16:59

FirlefanzDer Schiarazula Marazula - auch Firlefanz oder Firlifanz genannt - ist ein mittelalterlicher Reigentanz, dessen Ursprünge in Italien des 14./15. Jahrhunderts liegen. Giorgio Mainerio hat ihn dann in seinem 1578 in Venedig erschienenem Tanzbuch "Il primo libro de balli" (dt. "Das erste Buch der Tänze") beschrieben.

Der ursprüngliche Text ist leider verloren gegangen, der heute bekannte Nonsense-Text ist erst im 20. Jahrhundert in einem pseudo-italienischen Dialekt formuliert worden.

Ursprünglich bezeichnete "Firlefanz" (spätmitteldeutsch "firlifanz") einen lustigen und schnellen Springtanz oder auch eine komische, alberne Person.
Daher haben wir unserer Tanzgruppe auch den Namen "Firlitanz" gegeben... ;-)

Und so sieht der Tanz aus:

Zum vollständigen Artikel...

02.

März.

Jost aus Soest schreibt über Firlitanz:

Stickvorlage für "Musica Firlitanz"

Sonntag, 02. März 2014, um 07:56

"Musica Firlitanz" ist eine Untergruppe der Tanzgruppe "Firlitanz", welche zukünftig für Live-Musik bei den Tanzvorführungen sorgen wird.

"Stickvorlage "Musica

Einfach auf das Bild klicken, um es in einem neuen Fenster in voller Aufösung anzuzeigen.
Mit Rechtsklick auf das Bild und Auswahl von "Bild speichern unter..." kann die Vorlage auf den eigenen Rechner kopiert werden.

Die fertige Hülle sieht dann so aus:

Zum vollständigen Artikel...

21.

Feb.

Jost aus Soest schreibt über Firlitanz, Mittelalter, Soest:

Mittelalterlicher Tanz-Workshop

Freitag, 21. Februar 2014, um 16:30

Francis FeybliVom 14. bis 16.03.2014 findet in den bekannten Räumen des Perthes-Zentrums (Bleskenweg 1-3, Haus 1, UG, den Hinweistafeln "Großer Saal" folgen) ein Workshop zu neuen mittelalterlichen Tänzen statt.

Francis Feybli, der international bekannte Tänzer, Tanz(musik)entdecker und sympathischer Volkstanzlehrer kommt extra aus der Schweiz, um uns Soester wieder mal in die Welt der mittelalterlichen Tänze zu führen.

Wichtig: Teilnahme nur nach Voranmeldung (Restplätze sind noch vorhanden)!

Das genaue Programm:

Zum vollständigen Artikel...

25.

Dez.

Jost aus Soest schreibt über Firlitanz:

Zum Jahreswechsel

Mittwoch, 25. Dezember 2013, um 11:00

Fresko: TänzerEin für Firlitanz sehr spannendes und erfolgreiches Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu: Sogar auf Europas Bühnen sind die Soester Mittelaltertänzer aufgetreten!
Unvergessen etwa das herzliche und warme Willkommen in Polen... :-)

Auch im Jahr 2014 stehen wieder große Ereignisse an, so z. B. die Westfälischen Hansetage (diesmal ein Heimspiel!) und natürlich die Internationalen Hansetage (in Lübeck).

Hier der derzeitige Stand:

Zum vollständigen Artikel...

30.

Nov.

Jost aus Soest schreibt über Firlitanz, Mittelalter, Soest:

Firlitanz auf dem Soester Weihnachtsmarkt (Update 16.12.)

Samstag, 30. November 2013, um 11:34

PlakatDie mittelalterliche Tanzgruppe Firlitanz wird in der Adventszeit mehrmals auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands auftreten.

Besuch der Partnerstädte

So finden die offenen dienstäglichen Tanzproben (sonst beim Perthes-Zentrum) am 03.12.2013 bei unseren Freunden aus Strzelce Opolskie statt, und am 10.12.2013 bei unseren Freunden aus Herzfeld (beidesmal um 19:00 am Stand der Partnerstädte nahe dem historischen Pferdekarussell auf dem Marktplatz).

(Update:) Am 17.12.2013 werden ebenfalls unsere Freunde aus Kampen tänzerisch überrascht.

Hinweis für die Firlitänzer: Wir sammeln uns vorher beim Wilden Mann.

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt

Außerdem tritt die Tanzgruppe auch während des "historischen Weihnachtsmarkts" am Nikolauswochenende (6. bis 8.12.2013) vor dem Zugang zum Rathausinnenhof auf:

Freitag, 06.12., um 17:15.
Samstag, 07.12., um 13:00, 15:00 und 17:00.
Sonntag, 08.12., um 13:00, 15:00 und 17:00.

18.

Nov.

Jost aus Soest schreibt über Firlitanz, Mittelalter, Soest:

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt

Montag, 18. November 2013, um 16:32

Postkarte: Soester WeihnachtsmarktZum ersten Mal wird im Rahmen des Soester Weihnachtsmarkts am Nikolaus-Wochenende (6. bis 8.12.) ein kleiner Mittelaltermarkt aufgebaut, und zwar im Rathausinnenhof.

Bei Fackelschein und passendem Ambiente wird sicher eine besonders heimelige Atmosphäre entstehen.

Öffnungszeiten:
Freitag 17:00 - 22:00, Samstag 13:00 - 22:00, Sonntag 13:00 - 20:00

Auf dem Programm steht - neben mittelalterlichem Handwerk und mehr! - auch die Tanzgruppe Firlitanz mit ihren mittelalterlichen Reigen und Hoftänzen.

17.

Sep.

Jost aus Soest schreibt über Firlitanz, Geschichte, Mittelalter, Soest:

Impressionen von den Westfälischen Hansetagen in Rüthen

Dienstag, 17. September 2013, um 16:07

Hanse-FahneDer Westfälische Hansetag ist die lokale Version der bekannten Internationalen Hansetage. Bei "Hanse" denken viele zuerst an die am Meer gelegenen Hansestädte wie etwa Lübeck oder Hamburg. Dabei liegt der Kern und Ursprung der Deutschen Hanse in Westfalen!

Es waren westfälische Kaufleute unter Soester Führung, die schon im 10. Jahrhundert Fernhandel mit Schleswig und dem Osten betrieben. Dies führte 1160 auch zur Gründung der ersten deutschen Stadt an der Ostsee, maßgeblich unterstützt durch Soester Kaufleute: Lübeck, die spätere "Königin der Hanse", wurde nach Soester Vorbild aufgebaut und mit dem Soester Stadtrecht ausgestattet, übrigens dem ersten im deutschen Raum nachgewiesenen Stadtrecht überhaupt.

Also kann man Soest guten Gewissens als "Mutter der Hanse" bezeichnen! Auch als westfälische Prinzipalstadt der Hanse sollte Soest noch lange eine wichtige Rolle innerhalb der Hanse spielen...

Klar, dass sich viele Soest-Freunde - übrigens ganz privat und finanzinteressenlos! - nach Rüthen aufmachten, um den etwas spärlichen offiziellen Auftritt der Stadt Soest aufzupeppen. Insbesondere da Soest im Jahr 2014 der Gastgeber der Westfälischen Hansetage sein wird!

Zum vollständigen Artikel...

28.

Aug.

H. G. Sanke schreibt über Firlitanz, Kumpaney, Mittelalter, Soest:

Soester Mittelalter in Nimwegen

Mittwoch, 28. August 2013, um 14:31

PlakatGenau drei Wochen nachdem sie den Soestern bei der Abwehr der Truppen des Kölner Erzbischofs beim Fehdefest tatkräftig zur Seite gestanden hatten, mussten die Rittersleute im holländischen Nimwegen schon wieder ihre Rüstungen auf Hochglanz polieren und ihre Geschütze in Stellung bringen. Diesmal ging es um die Verteidigung ihrer eignen Stadt.

Auch fast 50 gewandete Soester Mittelalterfreunde waren am Sonntag angereist, um die Freunde zwar nicht mit Schwertern, Lanzen, Pfeil und Bogen, aber wenigstens moralisch zu unterstützen.

Zum vollständigen Artikel...